Lu Yen-Hsun hat bei den Australian Open in Melbourne für die erste faustdicke Überraschung gesorgt.

Der Taiwanese rang den topgesetzten David Nalbandian (Argentinien) nach fünf Sätzen und knapp vier Stunden mit 6:4, 5:7, 4:6, 6:4 und 6:2 nieder.

In Runde drei trifft der 25-Jährige nun auf den Spanier Tommy Robredo.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel