Nach seinem ersten Grand-Slam-Sieg auf einem Hartplatz hat Rafael Nadal ein Umdenken gefordert.

"Dieser Belag ist anstrengender für den Körper als Gras oder roter Sand, aber wir spielen ständig auf Hartplätzen", kritisiert der 22-Jährige nach seinem Triumph bei den Australian Open die Aufteilung der Beläge auf der Tour.

"Jetzt habe ich einen Major-Titel auf Hartplatz gewonnen, jetzt darf ich das sagen. Vorher hätte es geheißen, ich sei nur ein Sandplatz-Spezialist", erklärt der Spanier den termin seiner Kritik.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel