Angelique Kerber ist nach ihrem Viertelfinal-Aus beim WTA-Turnier in Madrid in der Tennis-Weltrangliste von French-Open-Finalistin Sara Errani überflügelt worden und auf Platz sieben zurückgefallen.

Die Spitzenposition behauptete Serena Williams durch ihren Turniersieg in Madrid gegen die Weltranglistenzweite Maria Scharapowa.

Als zweitbeste Deutsche nach Kerber verbesserte sich Julia Görges (25.) um drei Ränge. Mona Barthel (32.) fiel dagegen um drei Plätze zurück und liegt nur knapp vor Sabine Lisicki (34.).

Bei den Männern rutschte Tommy Haas (USA) um eine Position auf Rang 14 ab. Hinter dem weiter führenden Novak Djokovic schob sich Olympiasieger Andy Murray an Rekord-Grand-Slam-Gewinner Roger Federer vorbei auf Platz zwei. Der siebenmalige French-Open-Sieger Rafael Nadal bleibt nach seinem Sieg in Madrid Fünfter.

Philipp Kohlschreiber ist zwei Wochen vor Beginn der French Open 22., Florian Mayer liegt auf Platz 28.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel