Schlechte Nachricht für Carsten Arriens: Am Schlusstag der Davis-Cup-Partie gegen Brasilien in Neu-Ulm musste der Bundestrainer auf seine Nummer eins Philipp Kohlschreiber verzichten. Der 29-Jährige fühlte sich vor dem Spitzeneinzel gegen Thomaz Bellucci "müde und schlapp" und wurde durch Daniel Brands ersetzt.

"Nach dem Match am Freitag hatte ich Magenprobleme, die haben mich zu viel Kraft gekostet. Daher kann ich nicht garantieren, über fünf Sätze zu spielen", sagte Kohlschreiber, der sich in der vergangenen Woche einer Zahnoperation unterzogen hatte: "Ich bin kein Experte, aber es wird vermutet, dass die Probleme mit dem Antiobiotikum zu tun haben."

Deutschland führte vor den abschließenden Einzeln 2:1. Nach Brands spielte Florian Mayer gegen Rogerio Dutra Silva. Für den Sieg und den damit verbundenen Klassenerhalt in der Weltgruppe benötigt das DTB-Team drei Punkte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel