Annika Beck steht überraschend im Viertelfinale des Rasenturniers im niederländischen 's-Hertogenbosch.

Die 20-Jährige aus Bonn profitierte in der Runde der letzten 16 von der Aufgabe der topgesetzten French-Open-Finalistin Simona Halep (Rumänien).

Die Weltranglistendritte und Titelverteidigerin hatte den ersten Satz 7: 5 gewonnen, lag im zweiten Durchgang 2:3 zurück, bevor sie mit Schulterproblemen das Match vorzeitig beendete.

Beck ist die letzte Deutsche beim mit 250.000 Euro dotierten Vorbereitungsturnier auf Wimbledon (23. Juni bis 6. Juli).

Zuvor waren Qualifikantin Mona Barthel und Andrea Petkovic im Achtelfinale gescheitert.

Barthel unterlag der an Position acht gesetzten Tschechin Klara Koukalova 2:6, 6:7 (6:8).

Paris-Halbfinalistin Petkovic hatte bereits am Dienstag gegen Magdalena Rybarikova aus der Slowakei verloren.

Rybarikova ist am Donnerstag Becks nächste Gegnerin.

Die ehemalige Juniorensiegerin der French Open steht zum zweiten Mal in dieser Saison im Viertelfinale eines WTA-Turniers.

Zum Saisonauftakt in Shenzhen/China hatte Beck sogar das Halbfinale erreicht.

Hier gibt es alles zum Tennis

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel