vergrößernverkleinern
Rafael Nadal ist auch 2009 Favorit beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres © getty

Der Sandplatzkönig besiegt Novak Djokovic im Finale von Rom am Ende deutlich. Der Herausforderer hält nur im ersten Satz mit.

Rom - Der Weltranglistenerste Rafael Nadal hat seinen dritten Turniersieg innerhalb von drei Wochen und den fünften der Saison gefeiert.

Im Finale des mit 2,75 Millionen Euro dotierten ATP-Turniers von Rom bezwang der Spanier nach 2:03 Stunden den Serben Novak Djokovic 7:6 (7:2), 6:2 und bleibt damit auf Sand seit mehr als einem Jahr ungeschlagen (DATENCENTER: Alle Tennis-Ergebnisse).

Seit 2005 hat der Spanier auf seinem Lieblingsbelag überhaupt nur viermal verloren. In den beiden vergangenen Wochen hatte er zum jeweils fünften Mal die Turniere in Monte Carlo und dann in Barcelona gewonnen.

Hartes Stück Arbeit

Gegen den Weltranglistendritten Djokovic, der im Halbfinale den Schweizer Roger Federer bezwungen hatte (Federer geht gegen Djokovic baden), tat sich Nadal allerdings lange Zeit schwer.

Erst nach einer Stunde und 13 Minuten entschied er den ersten Satz für sich.

Im zweiten Durchgang hielt Djokovic bis zum 2:2 mit, gewann danach allerdings kein Spiel mehr.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel