vergrößernverkleinern
Für Tommy Haas gilt es im Halbfinale nun gegen den US-Amerikaner Sam Querrey © getty

Der 31-Jährige schafft in L.A. den Sprung ins Halbfinale, macht es anfangs aber spannend. Nun trifft Haas auf einen Amerikaner.

Los Angeles - Tommy Haas strebt weiter dem zweiten Titel des Jahres entgegen.

Als Nummer eins der Setzliste erreichte der Sieger des Rasenturniers in Halle/Westfalen durch einen 7:6 (7:3), 6:2-Sieg gegen seinen Kumpel Marat Safin (Russland/Nr. 8) das Halbfinale des mit 700.000 Dollar dotierten ATP-Turniers in Los Angeles.

Dort trifft er am Samstagabend (Ortszeit) auf den US-Amerikaner Sam Querrey (Nr. 6).

Triumph schon 2004 und 2006

"Gegen Safin zu spielen, ist nie eine einfache Sache. Außerdem ist er ein guter Freund von mir", sagte Haas nach seinem 16. Sieg in den vergangenen 19 Spielen.

Der 31-Jährige, der das Flutlicht-Match nach 1:49 Stunden beendete, hat das Turnier in LA bereits 2004 und 2006 gewonnen.

"Der erste Durchgang war etwas verrückt und frustrierend. Ich hatte viele Breakchancen, konnte diese aber nicht nutzen. Aber der Tiebreak war dann recht gut, der Satzgewinn war dann offensichtlich der Schlüssel zum Sieg", sagte der in Sarasota lebende Deutsche, der Safin dann im zweiten Satz zweimal den Aufschlag abnahm.

Gegner Querrey schaffte die Vorschlussrunde durch ein 6:3, 7: 5 gegen den Isreali Dudi Sela (Nr. 4).

Kranker Fish sagt ab

Das zweite Halbfinale erreichten die ungesetzten Leonard Mayer (Argentinien) und Carsten Ball (Australien).

Mayer profitierte von der krankheitsbedingten Absage seines Viertelfinal-Gegners Mardy Fish (USA/Nr. 2), Ball besiegte den US-Aufschlagriesen John Isner mit 6:4, 6:4.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel