vergrößernverkleinern
Benjamin Becker gewann in diesem Jahr das Turnier von s'Hertogenbosch © getty

Benjamin Becker gewinnt beim Turnier in Cincinnati sein Auftaktmatch gegen einen Argentinier klar in zwei Sätzen.

Cincinnati - Benjamin Becker hat beim ATP-Masters-Turnier in Cincinnati für den ersten deutschen Sieg gesorgt.

Während sich der Saarländer zum Auftakt 6:3, 6:3 gegen Martin Vassallo Arguello aus Argentinien durchsetzte, mussten sich Nicolas Kiefer und Mischa Zverev jeweils in der ersten Runde geschlagen geben.

Der gebürtige Holzmindener Kiefer verlor 1:6, 5:7 gegen den Russen Igor Andrejew. Zverev, gebürtiger Hamburger, unterlag dem Franzosen Paul-Henri Mathieu 7:6 (7:4), 5:7, 3:6.

Deutsches Trio wartet auf Einsatz

Beckers nächster Gegner wird im Duell zwischen French-0pen-Finalist Robin Söderling (Schweden) und dem früheren Weltranglistenersten Lleyton Hewitt (Australien) ermittelt.

Am zweiten Spieltag bestreiten Tommy Haas, Philipp Kohlschreiber und Philipp Petzschner ihre Auftaktmatches bei der mit drei Millionen Dollar dotierten Veranstaltung.

Haas trifft auf den Amerikaner John Isner, Kohlschreiber tritt gegen den Australier Chris Guccione an und Petzschner misst sich mit dem Italiener Simone Bolelli.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel