vergrößernverkleinern
Philipp Kohlschreiber ist in diesem Jahr noch ohne Turniersieg © getty

Philipp Kohlschreiber steht in Wien nach einem Zweisatzsieg im Halbfinale. Dort wartet allerdings ein starker Gegner.

Wien/St. Petersburg - Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber hat beim ATP-Turnier in Wien das Halbfinale erreicht.

Der 26-jährige Augsburger, Nummer vier der Setzliste, gewann gegen den Spanier Nicolas Almagro mit 7:5, 6:4.

"Meine Chancen auf den Turniersieg stehen nach dem Halbfinaleinzug nicht schlecht. Der Faktor Tagesform wird jetzt natürlich immer wichtiger. Es wäre toll, wenn es in Wien mit meinem ersten Titel der Saison klappen würde", zeigte sich Kohlschreiber nach dem Spiel optimistisch.

In der Runde der letzten Vier trifft Kohlschreiber am Samstag (LIVESCORES) auf den an Nummer eins gesetzten Marin Cilic. Der Kroate besiegte den spanischen Linkshänder Feliciano Lopez souverän mit 6:1 und 6:4.

Petzschner Sieger 2008

"Ich denke nicht, dass ich gegen Cilic Favorit bin. Er steht im Ranking vor mir und hat eine sehr starke Saison gespielt. Ich erwarte ein augeglichenes Match", sagte Kohlschreiber zum nächsten Match.

Mit einem Sieg in Wien würde Kohlschreiber in die Fußstapfen von Philipp Petzschner treten, der dort im letzten Jahr seinen ersten Turniersieg auf der ATP-Tour feierte.

Phau chancenlos

Im russischen St. Petersburg schied dagegen Björn Phau als letzter Deutscher im Viertelfinale aus. (DATENCENTER: Alle Turniere)

Der 30-jährige gebürtige Hesse, der mittlerweile in Düsseldorf lebt und trainiert, verlor gegen den Ukrainer Sergei Stachowski mit 2:6, 5:7.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel