vergrößernverkleinern
Der Argentinier Juan Martin del Potro gewann die US Open 2009 © getty

Der Argentinier bezwingt bei den ATP-Masters-Finals den Schweizer folgt ihm in die Runde der letzten Vier. Söderling ist weiter.

London - Roger Federer und Juan Martin del Potro stehen im Halbfinale der ATP-Masters-Finals in London.

US-Open-Sieger del Potro schlug den Schweizer Weltranglisten-Ersten am Abend 6:2, 6:7 (5:7) und 6:3.

Damit verdrängt der Argentinier in Gruppe A den Lokalmatadoren Andy Murray, obwohl dieser sein zweites Gruppenspiel gewonnen hatte.

Söderling im Halbfinale

Der Weltranglistenvierte hätte gegen den Spanier Fernando Verdasco den Einzug ins Semifinale mit einem Zweisatzsieg klar machen können, gab im abschließenden dritten Einzel gegen den Spanier beim 6:4, 6: 7 (4:7), 7:6 (7:3)-Erfolg aber den zweiten Durchgang ab.

Verdasco ist nach drei Niederlagen in drei Spielen sicher ausgeschieden.

Der Schwede Robin Söderling hatte als erster Spieler der B-Gruppe das Halbfinale erreicht.

Söderling nicht zu stoppen

Nach seinem Auftaktsieg gegen den Spanier Rafael Nadal bezwang er am Mittwoch auch Titelverteidiger Novak Djokovic aus Serbien 7:6 (7: 5), 6:1 und ist damit in der Gruppe B nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze zu verdrängen.

Für Nadal dagegen ist die Hoffnung auf das Halbfinale bereits nach dem zweiten Spiel geplatzt.

Der ehemalige Weltranglistenerste kassierte beim 1:6, 6:7 (4:7) gegen Nikolai Dawydenko seine zweite Niederlage ohne Satzgewinn und kann den Russen damit am dritten Spieltag auch mit einem Zweisatzsieg gegen Djokovic nicht mehr überholen.

Söderling als Nachrücker dabei

Söderling war erst durch die Absage von Andy Roddick (USA) ins achtköpfige Feld gerutscht und startete jetzt durch.

Nach einem hart umkämpften ersten Satz, den er im Tiebreak für sich entschied, hatte er im zweiten Durchgang kaum noch Mühe und machte nach etwas mehr als eineinhalb Stunden seinen ersten Sieg im sechsten Spiel gegen den Serben perfekt.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel