vergrößernverkleinern
Benjamin Becker hat seit 2005 über 1,6 Millionen Dollar Preisgeld eingespielt © getty

Titelverteidiger Becker macht in 's-Hertogenbosch kurzen Prozess mit Landsmann Simon Greul. Barrois unterliegt der Topgesetzten.

's-Hertogenbosch - Benjamin Becker darf im niederländischen s-Hertogenbosch weiter von einer Wiederholung seines Vorjahressieges bei dem Rasenturnier träumen.

Der 29-Jährige aus Orscholz erreichte nach seinem ungefährdeten Erfolg im deutschen Duell mit Simon Greul (Stuttgart) das Halbfinale. (DATENCENTER: Die Herren in 's-Hertogenbosch)

Becker setzte sich am Donnerstag in nur 53 Minuten locker 6:3, 6:1 durch und steht nach dem "Heimturnier" in Halle/Westfalen in der vergangenen Woche zum zweiten Mal in Folge in der Runde der letzten Vier.

Henin schaltet noch eine Deutsche aus

Andrea Petkovic aus Darmstadt zog ebenfalls ins Halbfinale ein, für Kristina Barrois (Stuttgart) war hingegen im Viertelfinale Endstation.

Die 22-jährige Petkovic setzte sich 6:2, 7:6 (7:5) gegen die Tschechin Sandra Zahlavova durch. (DATENCENTER: Die Damen in 's-Hertogenbosch)

Im Semifinale der 220.000-Dollar-Veranstaltung trifft die an Nummer sieben gesetzte Petkovic, die in der vorherigen Runde die ehemalige Weltranglistenerste Ana Ivanovic (Serbien) bezwungen hatte, auf die Belgierin Kirsten Flipkens.

Ihre Fed-Cup-Kollegin Barrois unterlag der an Nummer eins gesetzten Belgierin Justine Henin 5:7, 3:6. Zuvor hatte Henin in Angelique Kerber (Kiel) eine weitere Deutsche ausgeschaltet.

Becker nun gegen Tipsarevic?

Der an Position acht gesetzte Becker trifft nun auf den Serben Janko Tipsarevic. Die Nummer 7 der Setzliste setzte sich glatt mit 6:3 und 6:3 gegen den Australier Peter Luczak durch.

Zuvor hatte sich Becker im Achtelfinale des mit 450.000 Euro dotierten ATP-Turniers gegen den Finnen Henri Kontinen 6:2, 6:1 durchgesetzt. In der ersten Runde hatte der Deutsche gegen Kontinens Landsmann Jarkko Nieminen gewonnen. (DATENCENTER: Die ATP-Weltrangliste)

Im Vorjahr hatte Becker bei der Wimbledon-Generalprobe als Qualifikant im Endspiel Lokalmatador Raemon Sluiter bezwungen. Es ist bis heute der einzige Turniersieg des gebürtigen Saarländers auf der ATP-Tour.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel