vergrößernverkleinern
Florian Mayer liegt in der Weltrangliste auf Platz 56 © imago

Florian Mayer bezwingt Philipp Kohlschreiber auf dem Weißenhof und steht im Achtefinale. Drei weitere Deutsche sind weiter.

Stuttgart - Florian Mayer hat am deutschen Super-Dienstag beim ATP-Turnier in Stuttgart für eine Überraschung gesorgt. (DATENCENTER: ATP-Turnier Stuttgart)

Der Bayreuther gewann in der ersten Runde gegen den an Nummer sechs gesetzten Augsburger Philipp Kohlschreiber 6:4, 6:2 und entschied damit das zweite deutsche Duell des Tages für sich.

Nächster Gegner ist der Spanier Guillermo Garcia-Lopez. Neben Mayer und "Kohli" waren am zweiten Turniertag auf dem Weißenhof noch sechs weitere Deutsche im Einsatz. (SERVICE: Alle Tennis-News)

Zuvor hatten bereits Simon Greul, Björn Phau und Mischa Zverev die Runde der letzten 16 erreicht.

Greul: Sieg im Schwaben-Duell

Greul setzte sich im "Stuttgarter Derby" in knapp zwei Stunden mit 7:6 (8:6), 6:4 gegen Michael Berrer durch und trifft in der Runde der besten 16 auf den an Nummer sieben gesetzten Franzosen Gilles Simon oder Dustin Brown aus Jamaika.

"So eine Auslosung ausgerechnet bei unserem Heimturnier ist natürlich unglücklich", hatte Berrer vor dem Match erklärt.

Der Düsseldorfer Phau, per Wildcard ins Hauptfeld gelangt, setzte sich in seiner Auftaktbegegnung mit 6:2, 6:3 gegen den rumänischen Qualifikanten Victor Crivoi durch.

Er trifft nun auf den Schweizer Marco Chiudinelli, der den an Nummer acht gesetzten Vorjahresfinalisten Victor Hanescu aus Rumänien bezwungen hatte.

Der Hamburger Zverev war bereits am Montag durch einen Zweisatz-Sieg über den Ukrainer Sergej Stachowski in die nächste Runde eingezogen.

Aus für Petzschner

Ausgeschieden sind bei dem mit 450.000 Euro dotierten Turnier dagegen Philipp Petzschner und Bastian Knittel.

Wimbledon-Doppelsieger Petzschner unterlag dem an Nummer fünf gesetzten Spanier Albert Montanes 6:2, 5:7, 2:6.

Lokalmatador Knittel aus Ditzingen zog ebenfalls gegen einen Spanier knapp den Kürzeren, gegen Pablo Andujar hieß es am Ende 6:4, 4:6, 3:6.

Als dritter Deutscher verabschiedete sich am Dienstag Andreas Beck aus dem Turnier. Der Stuttgarter verlor gegen Horacio Zeballos (Argentinien) galtt in zwei Sätzen (4:6, 5:7).

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel