vergrößernverkleinern
Im Mai 2002 stand Tommy Haas auf Platz 2 der Weltrangliste © getty

Zum ersten Mal seit fast eineinhalb Jahren gelingt Tommy Haas ein Sieg auf der ATP-Tour. Das Nachsehen hat ein Deutscher.

Newport - Tommy Haas hat seine lange Durststrecke auf der ATP-Tour beendet und im Einzel den ersten Sieg seit fast eineinhalb Jahren gefeiert.

In Newport gewann der 33-Jährige in der ersten Runde das deutsche Duell gegen Michael Berrer mit 7:6 (11:9), 6:4.

Im ersten Aufeinandertreffen mit dem an Position sieben eingestuften Stuttgarter setzte sich die aktuelle Nummer 728 der Weltrangliste nach 1:33 Stunden durch.

Im Achtelfinale des mit 442.500 Dollar dotierten Turniers im US-Bundesstaat Rhode Island trifft Haas auf den US-Qualifikanten Michael Yani, der den Israeli Dudi Sela mit 7:6 (7:5), 6:3 ausschaltete.

"Ein tolles Gefühl"

Tommy Haas hatte am 9. Februar 2010 sein bislang letztes Match gewonnen, danach folgte eine 15-monatige Verletzungspause.

Entsprechend gelöst war der Wahl-Amerikaner nach dem Erfolg. "Es ist ein tolles Gefühl, den Matchball zu verwandeln und es in die nächste Runde zu schaffen", sagte Haas. Den Sieg bezeichnete er als "absolut speziell".

In Newport bestreitet Haas den vierten Start nach seinem Comeback. Zuletzt war der zwölfmalige ATP-Turniersieger in Wimbledon mit 6:7 (5:7), 6:7 (3:7), 6:3, 3:6 an Gilles Muller aus Luxemburg gescheitert.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel