vergrößernverkleinern
Philipp Petzschner hat im Jahr 2010 in Wimbledon den Doppel-Titel gewonnen © getty

Beim "Rogers Cup" in Montreal gewinnt Philipp Petzschner sein Erstrundenmatch. Dagegen scheiden Mayer und Kohlschreiber früh aus.

Montreal - Philipp Petzschner hat seine schwarze Serie beendet und nach vier Erstrundenniederlagen in Folge beim Turnier in Montreal/Kanada (täglich ab 18 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+) endlich wieder einen Auftakterfolg gefeiert.

Der Davis-Cup-Spieler aus Bayreuth besiegte den an Nummer neun gesetzten Franzosen Gilles Simon klar in zwei Sätzen 7:5, 6:2.

Qualifikant Petzschner trifft in der zweiten Runde auf den Kroaten Ivo Karlovic, der in Runde eins den Argentinier Juan Monaco besiegt hatte.

Dagegen war für Florian Mayer und Philipp Kohlschreiber bereits in der ersten Runde Endstation.

Mayer musste sich dem an Nummer zehn gesetzten Franzosen Richard Gasquet 3:6, 2:6 geschlagen geben.

Für Mayer war es im vierten Duell mit der Nummer 13 der Weltrangliste die dritte Niederlage.

Philipp Kohlschreiber scheiterte 2:6, 5:7 an Sergej Stachowski aus der Ukraine.

Kamke stoppt der Regen

Bei dem mit 2,43 Millionen Dollar (rund 1,7 Millionen Euro) dotierten Turnier hat der Regen Tobias Kamke gestoppt.

Beim Stand von 2:2 im dritten Satz wurde das Match des Lübeckers gegen den an Nummer 15 gesetzten Fernando Verdasco (Spanien) unterbrochen.

Den ersten Satz hatte Kamke 7:5 gewonnen, den zweiten 3:6 verloren.

Die Partie wird am Mittwoch ab 18.00 Uhr (LIVE im TV auf SPORT1+) fortgesetzt.

Frühes Aus für Favoriten

Ausgeschieden ist unterdessen überraschend deutlich Titelverteidiger Andy Murray.

Der Brite verlor in der zweiten Runde des "Rogers Cup" gegen den Südafrikaner Kevin Anderson in zwei Sätzen 3:6, 1:6.

[kaltura id="0_q3kaj6ek" class="full_size" title="Gulbis schockt Ferrero"]

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel