vergrößernverkleinern
Rafael Nadal hat schon 10 Grand-Slam-Titel im Laufe seiner Karriere gesammelt © getty

Der French-Open-Champion kämpft Fish nieder. Der Schweizer hat gegen Tsonga "nicht immer alles unter Kontrolle".

London/München - Roger Federer (Schweiz) und Rafael Nadal (Spanien) sind mit hart erkämpften Siegen ins ATP-Finale in London (täglich im LIVESTREAM und LIVE im TV auf SPORT1+) gestartet.

Eine Woche nach seinem Turniersieg in Paris bezwang Federer im Auftaktmatch der Gruppe B erneut den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga mit 6:2, 2:6, 6:4.

Im zweiten Spiel der Gruppe besiegte French-Open-Champion Nadal den Amerikaner Mardy Fish nach 2:55 Stunden mit 6:2, 3:6, 7:6 (7:3).

Djokovic trifft auf Berdych

Für Federer, der das Match mit einem Break entschied, war es im zehnten Duell mit Tsonga der siebte Sieg. "Es ist nicht immer alles unter deiner Kontrolle, wenn du gegen Jo spielst", sagte Federer nach dem engen Spiel.

Der Weltranglistenerste Novak Djokovic (Serbien) geht mit einer Schulterverletzung ins Saisonfinale der acht Spieler des Jahres.

Djokovic, der 2011 drei der vier Grand-Slam-Turniere gewann, trifft am Montag in der Gruppe A auf Tomas Berdych (Tschechien). Zudem stehen sich Lokalmatador Andy Murray und der Spanier David Ferrer gegenüber.

[kaltura id="0_2gpgkk44" class="full_size" title="Federer feiert Titelpremiere"]

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel