vergrößernverkleinern
Der Serbe Novak Djokovic gewann 2011 drei Grand Slam Titel © getty

Der Spanier fügt dem Serben die erste Niederlage beim ATP-Finale in London zu und qualifiziert sich vorzeitig für das Halbfinale.

London - Der Spanier David Ferrer ist beim ATP-Finale in London (täglich im LIVESTREAM und LIVE im TV auf SPORT1+) als zweiter Spieler nach dem Schweizer Roger Federer ins Halbfinale eingezogen.

Ferrer gewann am Mittwochabend gegen den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic (Serbien) überraschend deutlich mit 6:3, 6:1 und ist am letzten Gruppenspieltag nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze der Gruppe A zu verdrängen.

Der Weltranglisten-Fünfte hatte bereits sein Auftaktspiel gegen den Schotten Andy Murray gewonnen 485534(DIASHOW: Die Bilder des ATP-Finals).

Djokovic muss bangen

Der "Djoker", der eine überragende Saison mit drei Grand-Slam-Siegen gespielt hatte, muss um das Weiterkommen bangen.

Um sicher das Halbfinale zu erreichen, muss der 23-Jährige sein abschließendes Match gegen den für den verletzten Murray nachgerückten Serben Janko Tipsarevic gewinnen und auf eine Niederlage des Tschechen Tomas Berdych im Spiel gegen Ferrer hoffen.

Berdych siegt

Tipsarevic hat seine Chance in London nicht genutzt.

Der Neunte der Weltrangliste, der am Dienstag für Murray nachgerückt war, verlor sein erstes Spiel im Turnier gegen Berdych 6:2, 3:6, 6:7 (6:8) und hat damit keine Chance mehr, in das Halbfinale einzuziehen.

Berdych wahrte hingegen seine Chance auf den Einzug ins Halbfinale.

Dazu allerdings müsste der Tscheche sein drittes Match in der Gruppe A gegen den Spanier David Ferrer gewinnen.

[kaltura id="0_2ic3ll16" class="full_size" title="Berdych m ht sich gegen Tipsarevic"]

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel