vergrößernverkleinern
Tommy Haas erblickte in Hamburg das Licht der Welt © getty

Der Deutsche zieht beim ATP-Turnier von Washington ins Halbfinale ein. Für Sabine Lisicki ist in Cincinnati dagegen Schluss.

Von Benjamin Bauer

Washington - Tommy Haas ist beim ATP-Turnier von Washington D.C. ins Halbfinale eingezogen.

Der gebürtige Hamburger setzte sich im Viertelfinale gegen den Kolumbianer Alejandro Falla mit 7:5 und 6:1 durch.

Haas fand erst spät in die Begegnung. Im ersten Satz lag der 30-Jährige bereits mit 1:4 hinten, eher er nach eigener Aussage "den Ball besser spürte" und letztendlich ohne Probleme den Halbfinal-Einzug schaffte.

In der Runde der letzten Vier trifft Haas auf den Argentinier Juan Martin del Potro.

Del Potro befindet sich derzeit in Top-Form. Der 19-Jährige gewann zuletzt drei Turniere in Folge und weist eine Siegesserie von 17 Matches auf.

Topfavorit raus

Das andere Halbfinale bestreiten Viktor Troicki aus Serbien und der Russe Igor Kunitzyn. Trocki warf im Viertelfinale nach verschlafenem Start im ersten Satz den topgesetzten Andy Roddick am Ende mit 0:6, 6:2 und 6:4 raus.

Kunitzyn bezwang den Überraschungsspieler des Turniers, Somdev Devverman aus Indien, mit 6:4 und 6:1.

Endstation für Lisicki

Für Sabine Lisicki ist das Turnier in Cincinnati beendet.

Die Berlinerin scheiterte im Viertelfinale an der Russin Maria Kirilenko mit 2:6, 6:1 und 1:6.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel