vergrößernverkleinern
Benjamin Becker kletterte im März 2007 auf Rang 38. der Tennis-Weltrangliste © getty

Sie kamen, sahen - und schieden aus: Schon früh müssen drei deutsche Herren beim ATP-Turnier in Johannesburg die Koffer packen.

München - Die drei deutschen Vertreter beim ATP-Turnier in Johannesburg sind bereits kurz nach Anfang des Wettbewerbs ausgeschieden.

Nachdem Benjamin Becker und Björn Phau schon nach ihrem Auftaktmatch die Segel streichen mussten, erwischte es in der zweiten Runde auch Simon Greul.

Er unterlag dem an Nummer zwei gesetzten Spanier David Ferrer in der zweiten Runde mit 3:6, 4:6.

Wesentlich schlimmer erging es Becker: Der 27-Jährige verlor gegen den weithin unbekannten Südafrikaner Izak van der Merwe, derzeit Nummer 286 der Weltrangliste, mit 6:7 (4:7) und 6:7 (3:7).

Phau unterliegt Garcia-Lopez

Für Becker war es das erste Spiel auf der ATP-Tour 2009, vergangene Woche hatte er ein Challenger-Turnier in Heilbronn gewonnen.

Björn Phau war in der ersten Runde in zwei Sätzen (4:6, 3:6) am Spanier Guillermo Garcia-Lopez gescheitert.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel