Mischa Zverev hat beim Turnier in Rom für die bislang größte Überraschung gesorgt und steht im Viertelfinale.

Der Hamburger besiegte in der Runde der besten 16 den 69 Plätze höher notierten Weltranglistensiebten Gilles Simon aus Frankreich 6:4, 6:1 und feierte damit einen der wichtigsten Erfolge seiner bisherigen Laufbahn.

Zverevs Gegner im Viertelfinale des mit 2,75-Millionen-Euro dotierten Turniers ist am Freitag der Schweizer Weltranglistenzweite Roger Federer, der sich gegen Radek Stepanek (Tschechien) ebenfalls mit 6:4, 6:1 durchsetzte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel