Nach Philipp Kohlschreiber hat am ersten Tag des ATP-Turniers in München auch Nicolas Kiefer die zweite Runde erreicht.

Der an Nummer sechs gesetzte Hannoveraner hatte allerdings mit dem Letten Ernests Gulbis lange Zeit erhebliche Probleme, ehe er sich nach 92 Minuten mit 2:6, 6:3, 6:2 durchsetzte.

Kohlschreiber hatte zuvor von der Aufgabe seines deutschen Erstrundengegners Björn Phau profitiert. Der Darmstädter gab nach 45 Minuten beim Spielstand von 6:2, 2:1 für Kohlschreiber wegen einer Handverletzung auf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel