Nach einem vierstündigen Krimi gegen Novak Djokovic hat Rafael Nadal das Endspiel des ATP-Masters in Madrid erreicht. Der Weltranglistenerste aus Spanien rang den an Nummer drei gesetzten Serben am Samstag trotz Knieproblemen mit 3:6, 7:6 (7:5), 7:6 (11:9) nieder.

Im entscheidenden Tiebreak wehrte Nadal drei Matchbälle ab, bevor der 22-Jährige seinerseits die zweite Gelegenheit verwertete, um ins Endspiel des mit 3,7 Millionen Euro dotierten Turniers einzuziehen.

Dort trifft er entweider auf Roger Federer oder Juan Martin Del Potro.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel