Roger Federer hat sich durch seinen 6. Wimbledon-Sieg als 2. Spieler nach Rafael Nadal für das ATP-Finale ab dem 22. November in London qualifiziert.

Federer hatte zudem durch seinen 15. Grand-Slam-Titel, mit dem er den Rekord von Pete Sampras (USA) überbot, Australian-Open-Sieger Nadal auch als Nummer eins in der Weltrangliste abgelöst.

Der Spanier hatte wegen einer Verletzung seinen Wimbledon-Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen können. Für Federer wird es die achte Teilnahme in Folge am ATP-Finale, das er insgesamt viermal gewann.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel