Benjamin Becker scheiterte beim 500.000-Dollar-Wettbewerb in Newport in der ersten Runde gegen den US-Amerikaner Brendan Evans 6:7 (5:7), 6:3, 5:7, nachdem Becker in Wimbledon unmittelbar nach seinem Titelgewinn in der Niederlanden auch nicht über die zweite Runde hinausgekommen war.

Nach Beckers Aus spielte am Montagabend der Deggendorfer Daniel Brands gegen Vincent Spadea (USA) um den Einzug ins Achtelfinale.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel