In der Kokain-Affäre um Tennis-Profi Richard Gasquet hat der Weltverband ITF ein mildes Urteil gesprochen und dem Franzosen eine sofortige Rückkehr auf die ATP-Tour ermöglicht.

Die ITF bestrafte Gasquet mit einer Sperre von zwei Monaten und 15 Tagen, die aufgrund seiner Suspendierung im Mai am Mittwoch ablief. Gasquet hatte stets seine Unschuld beteuert und Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

Die ITF schloss sich seiner Argumentation an und sprach von einer "unabsichtlichen Kontaminaton". Daher sei eine 12-monatige Sperre "unangemessen".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel