Die Veranstalter des ATP-Turniers in Stuttgart haben sämtliche Werbeflächen eines Wettanbieters abdecken lassen. Grund dafür war eine Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs Mannheim, die die Werbung des Premiumsponsors untersagt hatte.

"Wir haben auf diesen gerichtlichen Beschluss reagiert und akzeptieren das. Aber es muss eine einheitliche Rechtssprechung geben. So weiß keiner, was erlaubt ist und was nicht", sagte Turnierveranstalter Herwig Straka.

Bis zuletzt waren die Turnierbosse davon ausgegangen, dass der Sponsor werben darf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel