Lokalmatador Michael Berrer hat beim ATP-Turnier in Stuttgart eine Überraschung und damit den erneuten Einzug ins Viertelfinale klar verpasst.

Der 29-Jährige unterlag im Achtelfinale dem an Nummer zwei gesetzten Russen Nikolaj Dawydenko in nur 65 Minuten mit 3:6, 3:6.

Vergangenes Jahr hatte der Weltranglisten-120. Berrer, der dank einer Wildcard ins Hauptfeld gerutscht war, beim Heimspiel auf dem Weissenhof die Runde der letzten Acht erreicht.

French-Open-Viertelfinalist Dawydenko trifft am Freitag auf den ungesetzten Italiener Fabio Fognini.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel