Simon Greul ist bei den International German Open in Hamburg als letzter deutscher Spieler ausgeschieden.

Er unterlag dem Spanier David Ferrer im Viertelfinale chancenlos mit 2:6, 3:6. Ferrer trifft in der Vorschlussrunde auf den an zwei gesetzten Russen Nikolai Dawydenko, zuvor spielen Qualifikant Pablo Cuevas aus Uruguay und der Franzose Paul-Henri Mathieu um den Einzug ins Finale am Sonntag.

Dawydenko wurde in seiner Viertelfinalpartie gegen den Rumänen Victor Hanescu seiner Favoritenrolle gerecht und setzte sich mit 6:3, 4:6, 6:3 durch.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel