Andy Murray ist nach einem 6:4 und 7:6 über den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga ins Finale des ATP-Turniers von Montreal eingezogen.

Damit schob sich der Schotte in der Weltrangliste an Rafael Nadal vorbei. Ab Montag ist Murray neuer Zweiter. Der Spanier war bei seinem ersten Turnier nach über zweimonatiger Verletzungspause im Viertelfinale ausgeschieden.

Tsonga hatte zuvor den Weltranglistenersten Roger Federer bezwungen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel