Rafael Nadal hat die Degradierung in der Tennis-Weltrangliste gelassen zur Kenntnis genommen.

"Es ist nur eine Zahl. Drei ist doch eine gute Nummer", sagte der 23-jährige Spanier am Rande des ATP-Turniers in Cincinnati schmunzelnd.

Der Schotte Andy Murray hatte Nadal nach dessen Aus im Viertelfinale beim Turnier in Montreal in der Vorwoche von Rang zwei verdrängt. Spitzenreiter ist weiterhin der Schweizer Roger Federer.

Für Nadal war das Turnier der erste Auftritt nach einer zweimonatigen Pause wegen Sehnenentzündungen in beiden Knien.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel