Roger Federer steht im Viertelfinale des ATP-Turniers in Cincinnati. Er schlug in der dritten Runde der Veranstaltung den Spanier David Ferrer. Nachdem der Schweizer den ersten Satz 3:6 verloren hatte, zog er in den nächsten beiden Durchgängen das Tempo an.

Schließlich behielt der an Eins gesetzte Federer mit 6:3 und 6:4 in den folgenden beiden Durchgängen die Oberhand. Der Gegner im Viertelfinale wird zwischen dem Australier Lleyton Hewitt und dem US-Amerikaner Sam Querrey, der zuvor Andy Roddick aus dem Turnier geworfen hat, ermittelt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel