Andreas Beck hat in der ersten Runde des ATP Masters in Chinas Wirtschaftsmetropole Schanghai von der Aufgabe seines Gegner profitiert.

Der Ravensburger führte gegen Jose Acasuso mit 7:6, 1:0, als der Argentinier die Partie vorzeitig beendete.

Beck, der damit bereits eine Prämie von 21.000 Dollar (ca. 14.250 Euro) sicher hat, trifft nun auf den an Nummer 13 gesetzten Tschechen Radek Stepanek oder den ehemaligen French-Open-Sieger Juan Carlos Ferrero aus Spanien.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel