Andy Roddick hat den Umfang des Tennis-Kalenders scharf kritisiert.

"Es ist lächerlich, von einem professionellen Sport zu sprechen, wenn man keine Pause zur Erholung, Ausheilung von Verletzungen und Vorbereitung hat", klagte der Weltranglistensechste am Rande des ATP-Turniers in Schanghai.

"Dieses Jahr geht unsere Saison am 30. November zu Ende, und am 4. Januar müssen wir schon wieder fast in der Form für ein Grand-Slam-Turnier sein."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel