Der an Nummer eins gesetzte Brite Andy Murray hat am Sonntag das Finale des mit 2,02 Millionen Euro dotierten Turniers im spanischen Valencia gewonnen.

Der 22 Jahre alte Weltranglisten-Vierte schlug den ungesetzten Russen Michail Juschni mit 6:3, 6:2 und gewann damit seinen insgesamt 14. Titel auf der ATP-Tour.

Es war zugleich der zweite Sieg für den 1,90 m langen Schotten über den derzeitigen 23. der Weltrangliste, denn bisher waren beide erst einmal zusammengetroffen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel