Nikolai Dawydenko und US-Open-Sieger Juan Martin del Potro bestreiten beim Saisonfinale der acht weltbesten Tennisprofis in London am Sonntag das Endspiel.

Dawydenko gewann im Halbfinale gegen den Weltranglisten-Ersten Roger Federer 6:2, 4:6, 7:5 und feierte damit im 13. Duell seinen ersten Sieg gegen den Schweizer. Federer bleibt trotz der Niederlage an der Spitze der ATP-Rangliste.

Del Potro setzte sich mit 6:7 (1:7), 6:3, 7:6 (7:3) gegen den Schweden Robin Söderling durch.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel