Rainer Schüttler und Jörn Phau haben beim Turnier in Peking den Einzug ins Finale verpasst.

Der 32-Jährige Schüttler unterlag dem ungesetzten Dudi Sela 3:6 und 3:6 und war im Duell mit dem 57 Weltranglistenplätze hinter ihm geführten 23-jährigen Israeli, der nach 69 Minuten seinen Matchball verwandelte, chancenlos.

Sela hatte zuvor den topgesetzten Spanier David Ferrer ebenso aus dem Turnier geworfen, wie Ferrers an 6 notierten Landsmann Tommy Robredo.

Jörn Phau unterlag dem an 2 gesetzten US-Profi Andy Roddick 2:6, 7:6 (7:4), 1:6 .

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel