Der weltbeste Tennisspieler Roger Federer ist nach seinem 16. Grand-Slam-Titel am Sonntag in Melbourne auch in der Weltrangliste weiter auf Rekordjagd.

Der Schweizer steht mit Veröffentlichung des neuen Rankings am Montag nun insgesamt 268 Wochen an Position eins und zog damit mit dem US-Amerikaner Jimmy Connors gleich. Nur Ivan Lendl mit 270 und Pete Sampras mit 286 Wochen liegen noch vor Federer.

Zum Rekord von Pete Sampras fehlen Federer noch 18 Wochen, die er unmittelbar nach den French Open am 7. Juni erreichen würde, sollte er bis dahin ununterbrochen an der Spitze stehen.

Den Rekord für die längste Zeit ohne Pause als Nummer eins hat er mit 237 Wochen bereits inne. Hier liegt Federer deutlich vor Connors (160 Wochen) und Lendl (157) und Sampras (102).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel