Der Weltranglistenerste Roger Federer erhält zum fünften Mal die Auszeichnung zum Spieler des Jahres auf der ATP-Tour.

Zudem heimst der Schweizer für 2009 zwei weitere "ATP Awards" ein: Die Fans wählten ihn zum siebten Mal in Serie zum beliebtesten Spieler, seine Kollegen sprachen ihm zum sechsten Mal den "Stefan-Edberg-Award" für sein sportliches Verhalten zu.

Der 28-Jährige gewann 2009 erstmals die French Open in Paris und holte anschließend in Wimbledon seinen insgesamt 15. Grand-Slam-Titel, womit er vor Pete Sampras zum alleinigen Rekordhalter wurde.

Auch die Auszeichnung für das Comeback des Jahres ging an einen Schweizer. Marco Chiudinelli kletterte allein im Kalenderjahr 2009 nach langer Knieverletzung um mehr als 700 Plätze in der Welztrangliste und stand Ende des Jahres auf dem 56. Rang.

"Newcomer des Jahres" ist der Argentinier Horacio Zeballos, die Auszeichnung für den am meisten verbesserten Spieler erhält John Isner (USA). Das Doppel des Jahres bilden die US-Zwillinge Mike und Bob Bryan.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel