Der Deutsche Tennis Bund (DTB) hat Berufung gegen das Urteil eines US-Gerichts eingelegt, wonach das Turnier in Hamburg den Status als eine der "Top"-Veranstaltungen auf der ATP-Tour verliert.

"Wir wollen weiterhin alles dafür tun, den Wert des Tennis in Hamburg zu erhalten", so DTB-Präsident Georg von Waldenfels. Anstelle von Hamburg wird nun ein so genanntes 1000er-Turnier in Madrid ausgetragen.

In der Hansestadt soll stattdessen vom 20. bis 26. Juli ein mit 1,2 Millionen Euro dotiertes 500er-Turnier über die Bühne gehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel