Benjamin Becker hat beim ATP-Masters-Turnier in Miami den Viertelfinaleinzug verpasst und ist als letzter deutscher Tennisprofi ausgeschieden.

Becker unterlag im Achtelfinale der mit 4,5 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung dem favorisierten Andy Roddick (USA/Nr. 6) mit 6:7 (4:7), 3:6.

Zuvor war Philipp Petzschner in der dritten Runde ausgeschieden. Der Bayreuther verlor gegen den an Position fünf gesetzten Schweden Robin Söderling in 65 Minuten glatt mit 1:6 und 2:6. Petzschner vergab dabei alle drei Breakmöglichkeiten, der Weltranglistensiebte nutzte dagegen vier von fünf Chancen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel