Tennisprofi Nicolas Kiefer steht kurz vor seinem Comeback auf der ATP Tour.

"Ich bin bereit, es ist nur noch eine Frage von Tagen", sagte Kiefer im Gespräch mit dem Internet-TV-Sender "tennislive.tv".

Noch im April will der 32-Jährige aus Hannover wieder in den Tennis-Zirkus einsteigen.

Zurzeit bemüht sich Kiefers Management um Wildcards bei den Turnieren in Barcelona, Rom oder Estoril.

Kiefer war im Januar an der Leiste operiert worden und hatte sich in den vergangenen Wochen bei Physiotherapeut Klaus Eder in Donaustauf sowie im Landesleistungszentrum des niedersächsischen Tennis-Verbandes in Hannover auf sein Comeback vorbereitet.

Auch ins Davis Cup-Team will Kiefer zurückkehren: "Der Davis Cup ist das Größte. Ich weiß die Bedeutung dieses Wettbewerbs mehr zu schätzen als jemals zuvor."

Im Gespräch mit "tennislive.tv" übte Kiefer in dem Zusammenhang deutliche Kritik am Fehlen einiger deutscher Spieler bei der Partie Anfang März gegen Frankreich in Toulon: "Diese Nebengeräusche mit den Absagen waren sicher unglücklich. Man hatte zeitweise den Eindruck, dass der am meisten motivierte Akteur Patrik Kühnen war."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel