Der amerikanische Tennisprofi Wayne Odesnik hat seine vorläufige Suspendierung akzeptiert. Bis zum Abschluss der vom Weltverband ITF eingeleiteten Untersuchung bleibt der 24-Jährige damit von allen Turnieren ausgeschlossen.

Odesnik war von einem australischen Gericht zu einer Geldstrafe von umgerechnet knapp 7000 Euro verurteilt worden, nachdem Zollbehörden in Brisbane im Januar bei ihm acht Ampullen mit jeweils sechs Milligramm des Wachstumshormons HGH entdeckt hatten.

Der Amerikaner hatte danach ein Geständnis abgelegt, die Einnahme des Hormons aber abgestritten. Ihm droht eine zweijährige Sperre durch die Sportgerichtsbarkeit. Odesniks Landsmann Andy Roddick hatte Ende März eine viel drastischere Strafe gefordert.

"Es gibt nichts Schlimmeres als das. Es ist ganz einfach Betrug, man sollte ihn aus dem Tennis rauswerfen. Für so etwas gibt es überhaupt keinen Platz", hatte Roddick gesagt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel