Der Weltranglistenerste Roger Feder kommt nach seiner überstandenen Lungeninfektion weiter nicht in Tritt.

Bei seinem Start in die Sandplatzsaison unterlag der Schweizer beim ATP-Turnier in Rom in der zweiten Runde dem ungesetzten Letten Ernests Gulbis 6:2, 1:6, 5:7.

Seit seiner mehrwöchigen Pause kam der Australian-Open-Sieger bei drei Turnieren in Folge nicht über das Achtelfinale hinaus.

Bei seinem Comeback in Indian Wells hatte Federer in der dritten Runde gegen Marcos Baghdatis verloren, in Miami unterlag er im Achtelfinale dem Tschechen Tomas Berdych.

Der 21-jährige Gulbis nutzte bei dem mit 2,75 Millionen Euro dotierten Turnier allerdings erst seinen siebten Matchball. Für den Weltranglisten-40., der in diesem Jahr in Delray Beach seinen ersten Sieg auf der ATP-Tour gefeiert hatte, war es der erste Erfolg gegen den Schweizer.

Bereits zu Saisonbeginn hatte der Lette Federer an den Rand einer Niederlage gebracht. In Doha gewann der Weltranglistenerste erst im dritten Satz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel