Argentinien hat den 33. Arag World Team Cup im Düsseldorfer Rochusclub gewonnen.

Horacio Zeballos besiegte im zweiten Einzel des Finales gegen die USA Robby Ginepri 6:4, 6:7 (7: 9), 7:5 und brachte Argentinien uneinholbar mit 2:0 in Führung.

Zuvor hatte Juan Monaco mit einem 1:6, 6:2, 6:3-Erfolg gegen Sam Querrey den Grundstein für den vierten Triumph der Südamerikaner bei der Mannschafts-WM der ATP gelegt.

Das abschließende Doppel hatte somit nur noch statistischen Wert.

Zeballos, der zudem als bester Doppelspieler des Turniers ausgezeichnet wurde, lieferte sich mit Ginepri ein enges und phasenweise hochklassiges Duell.

Im Tiebreak des zweiten Satzes konnte der Argentinier einen Matchball nicht nutzen, im dritten Durchgang brillierte der 25-Jährige mit seinen Stoppbällen.

Nach 2: 19 Stunden verwandelte Zeballos seinen dritten Matchball zum Sieg.

Im ersten Einzel hatte Monaco nach verlorenem ersten Satz gegen Querrey vor allem mit großer Laufbereitschaft und Einsatzwillen überzeugt.

Im dritten Durchgang legte der Weltranglisten-30. mit einem Break zum 4:3 den Grundstein zum Sieg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel