Roger Federer und das ATP-Turnier im westfälischen Halle, die Gerry Weber Open, haben eine sportlich einmalige Partnerschaft für den Rest der aktiven Karriere Federers geschlossen.

Turnierdirektor Ralf Weber und der Schweizer unterzeichneten eine Vereinbarung, wonach Federer bis zum Laufbahnende stets bei Deutschlands einzigem Rasentennis-Turnier antreten wird.

"Die Freude ist bei mir sehr groß. Das ist ein bisschen so, als wenn wir heiraten würden", sagte Federer, der das Turnier in Halle bereits fünfmal, zuletzt 2008, gewinnen konnte: "Ich habe hier stets sehr erfolgreich gespielt und Schwung für Wimbledon mitgenommen. Und deshalb will ich diese Partnerschaft auch fortsetzen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel