"Lucky Loser" Dominik Meffert aus Ettringen hat beim ATP-Turnier im westfälischen Halle für die erste faustdicke Überraschung gesorgt.

Der 203. der Weltrangliste bezwang in der ersten Runde des mit 750.000 Dollar dotierten einzigen deutschen Rasenturniers den an Position vier gesetzten Spanier Juan Carlos Ferrero 6:3 7:5.

Im Achtelfinale trifft der 29-Jährige Meffert auf den Slowaken Lukas Lacko, der 7:5, 7:6 (7:0) gegen den Franzosen Jeremy Chardy gewann.

Meffert war lediglich als Nachrücker ins Hauptfeld gerutscht, nachdem Michael Berrer (Stuttgart) seine Teilnahme wegen einer Knöchelverletzung kurzfristig absagen musste.

Nach gewonnenem ersten Satz fiel die Entscheidung gegen den spanischen Weltranglisten-17. im elften Spiel des zweiten Durchgangs. Zwar vergab der Außenseiter zunächst bei Aufschlag Ferreros zwei Breakbälle, profitierte aber dann von einem Doppelfehler seines Kontrahenten und schaffte damit das Break zum 6:5. Im folgenden Aufschlagspiel verwandelte er mit einem Ass seinen ersten Matchball.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel