Philipp Petzschner steht bei den Gerry Weber Open im westfälischen Halle als erster Deutscher im Viertelfinale.

Der Weltranglisten-41. gewann sein Achtelfinalspiel gegen den Serben Viktor Troicki 7:6 (7:5), 6:3 und erreichte beim einzigen deutschen ATP-Rasenturnier zum ersten Mal die Runde der letzten acht. D

ort trifft der 24-Jährige, der in diesem Jahr auf der ATP-Tour bereits drei Halbfinals erreichte, entweder auf Dominik Meffert (Ettringen) oder Lukas Lacko (Slowakei).

Ebenfalls siegreich blieb Benjamin Becker, der sein am Dienstag abgebrochenes Erstrundenspiel gegen den russischen Qualifikanten Michail Ledowskich in 54 Minuten glatt mit 6:4, 6:2 gewann.

Einsetzender Regen hatte dazu geführt, dass das Spiel am Dienstag beim Stande von 1:2 im ersten Satz auf Mittwoch verschoben werden musste.

"Bei seinem ersten Spiel auf Rasen in zwei Sätzen zu gewinnen, ist das, was man sich vorstellt", sagte Becker nach seinem Sieg. In der Runde der letzten 16 trifft der 28-Jährige aus Orscholz auf den an Position zwei gesetzten Russen Nikolai Dawydenko.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel