Philipp Petzschner und Benjamin Becker sind bei den Gerry Weber Open mit souveränen Siegen ins Halbfinale eingezogen.

Der Weltranglisten-52. Becker gewann das deutsche Duell mit Mischa Zverev 7:6 (7:4), 6:0, Petzschner bezwang in 74 Minuten den Slowaken Lukas Lacko 6:4, 6:3. Beide schafften bei dem mit 750.000 Dollar dotierten Rasenturnier im westfälischen Halle erstmals den Einzug in die Runde der letzten Vier.

Ausgeschieden ist dagegen Andreas Beck. Der Stuttgarter unterlag dem ehemaligen Weltranglistenersten Lleyton Hewitt aus Australien 6:7 (0:7), 1:6, der nun im Halbfinale auf Becker trifft.

Der 26-jährige Petzschner darf jetzt auf ein Match gegen den topgesetzten Roger Federer hoffen. Der Weltranglistenzweite aus der Schweiz trat in seinem Viertelfinalspiel gegen Philipp Kohlschreiber (Augsburg) an.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel