Philipp Kohlschreiber hat seinen Davis-Cup-Kollegen Nicolas Kiefer als deutsche Nummer eins in der Weltrangliste abgelöst.

Kohlschreiber wird auf dem 28. Rang geführt, während Kiefer vom 27. auf den 37. Platz zurückfiel. Er musste auch Wimbledon-Halbfinalist Rainer Schüttler auf Position 32 passieren lassen. Der dauerverletzte Tommy Haas rutschte auf den 72. Rang ab.

An der Spitze ist Rafael Nadal in diesem Jahr nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen. Der Spanier führt vor US-Open-Sieger Roger Federer aus der Schweiz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel