Mit einem Vorhandvolley zum Dreisatz-Sieg im Finale von Los Angeles sorgte Mike Bryan für einen Eintrag in die Rekordbücher.

Mike und sein Zwillingsbruder Bob, den er nach dem verwandelten Matchball in die Arme schloss, feierten mit dem 6:7 (6: 8), 6:2, 10:7 gegen Eric Butorac/Jean-Julien Rojer (USA/Niederländische Antillen) ihren 62. Turniersieg auf der Tour und sind damit vor den Australiern Mark Woodforde und Todd Woodbridge alleinige Rekordhalter.

"Die 61 Siege der 'Woodies' waren ein Mount Everest, als wir anfingen. Das jetzt zu erreichen, ist etwas ganz besonderes", sagte Mike Bryan. Sein Bruder Bob brachte es auf den Punkt: "Ich spiele mit Mike, seit wir sechs Jahre alt sind. Wenn wir heute aufhören, werden wir als glückliche Menschen sterben."

Die Bryans haben bisher acht Grand-Slam-Titel auf ihrem Konto und führen die Weltrangliste an.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel