Der Italiener Federico Luzzi ist im Alter von 28 Jahren gestorben.

Luzzi war am vergangenen Sonntag mit Fieber und Verdacht auf Lungenentzündung ins Krankenhaus gekommen, ehe die Ärzte in seiner Heimatstadt Arezzo Leukämie diagnostizierten.

Luzzi, der im Februar im Zusammenhang mit möglichen Ergebnis-Absprachen für 200 Tage gesperrt worden war, hatte seine beste Weltranglistenplatzierung im Februar 2002 als Nummer 92. Ende September stand die aktuelle Nummer 469 zuletzt bei einem Challenger-Turnier auf dem Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel